Sie sind hier: Aktuelles / News » "Einer der aktivsten und verlässlichsten Ortsvereine"

"Einer der aktivsten und verlässlichsten Ortsvereine"

Angelika Vogt kündigt ihren Rückzug vom Amt der Rotkreuzleiterin in drei Jahren an

Führen die Rotkreuzgemeinschaft (von links): Gisbert Platt-faut, Angelika Vogt, Georg Stock und Stephan Vielberg.

Geehrt wurden von Georg Stock (links) und Stephan Vielberg (rechts) sowie Angelika Vogt (vierte von rechts) Michael Swyter, Sylvia Wilhelm, Dirk Sedlbauer, Paula Reinhold und Hans-Georg Knaup (von links) für ihre langjährige Mitgliedschaft. Fotos: Stute

Bremen - Die neue Rotkreuzleitung steht - und muss sich doch schon jetzt auf eine gra­vierende Veränderung ein­stellen: So wurde Rotkreuz­leiterin Angelika Vogt in der Gemeinschaftsversammlung am vergangenen Freitag zwar einstimmig für eine weitere Amtszeit von drei Jahren be­stätigt. Allerdings kündigte sie an, dass danach „Schluss" sei. Allerdings muss das den Verantwortlichen nicht allzu großes Kopfzerbrechen berei-

ten. Denn wie Angelika Vogt mitteilte, seien erste Gesprä­che mit potenziellen Nachfol­gern bereits geführt.

Mithin setzt sich die Rot­kreuzleitung zusammen aus dem neuen Rotkreuzleiter Georg Stock, dem neuen stell­vertretenden Rotkreuzleiter Stephan Vielberg, der Rot­kreuzleiterin Angelika Vogt und Rotkreuz-Arzt Gisbert Platffaut.

Und als eine seiner ersten Amtshandlungen konnte das neue männliche Führungs­duo gleich die Ehrung lang­jähriger Mitglieder vorneh­men: 35 Jahre dabei sind Tho­mas Wehenkel-Horsch, Ursu­la Mackowiak und Helga Kett­ler. 30 Jahre Mitglied ist Hel­ga Grüne, 20 Jahre Michael Swyter, 15 Jahre Dirk Sedlbauer und Sylvia Wil­helm, zehn Jahre Paula Rein­hold und fünf Jahre Hans-Ge­org Knaup. Da Thomas We­henkel-Horsch, Ursula Mack­owiak und Helga Kettler und Helga Grüne am Freitag nicht anwesend warten, wird ihre Auszeichnung nachgeholt.

Kreis-Rotkreuzleiter Jörg Reinhold lobte das Enser Rot­kreuz ausdrücklich. Die Ge­meinschaft gehöre „zu den aktivsten und verlässlichsten Ortsvereinen im Kreisver­band'' und sei „breit gefächert in seiner Leistungsfä­higkeit." det

Quelle: Soester Anzeiger

20. März 2019 10:37 Uhr. Alter: 156 Tage