Sie sind hier: Aktuelles / News » 1010 Euro für die Nutzung der Hallen gezahlt

1010 Euro für die Nutzung der Hallen gezahlt

Bremen - In den Abteilun­gen Seniorengymnastik und Sozialarbeit hat das DRK im vergangenen Jahr 956 Stun­den angeboten. Das geht aus dem Jahresbericht 2018 hervor. An die Gemeinde wurden 1010 Euro an Hallennutzungsgebühren be­zahlt. Die einzelnen Grup­pen in den Turnhallen Höingen, Lüttringen und Bre­men steuerten 360 Euro da­von bei. Die restlichen 650 Euro übernahm der Ortsver­ein.

Die Teilnehmer machten insgesamt 183 Stunden Sport, die gleiche Stunden­zahl nahm die Vorbereitung in Anspruch.

Der Arbeitskreis Sozialar­beit brachte 590 Stunden für ihr Engagement auf. Diese entfielen auf 36 aktive Helferinnen. Davon sind 24 über 70 Jahre alt. Anfang des Jahres schulten sich ei­nige Helferinnen im Hygie­ne- und Infektionsschutz. Der Arbeitskreis setzte sich zudem für diverse Akti­vitäten ein: Beim Haaresel­rennen Ende Juli spendete der Arbeitskreis 33 Blechku­chen, elf Engagierte waren im Einsatz. Am 17. Oktober machte die Ehrenabteilung einen Ausflug nach Dreis­born mit Kaffeepause in „Dreisborn's Guter Stube". Schon vor der Adventszeit ab Mitte November arbeite­ten fünf Frauen an kreati­ven Kleinarbeiten. 15 Helfer baten beim Adventsbasar im November weihnachtli­che Dekorationen, Advents­kränze und 27 Torten an. Die Handarbeitsgruppe bau­te eine Hütte vor dem St. Elisabeth Wohn- und Pflege­heim in Körbecke auf, fss

Quelle: Soester Anzeiger

27. März 2019 17:45 Uhr. Alter: 30 Tage